Analysten sagen, steigender Zustrom von Bitcoin-Walen erhöhe die Chance auf BTC-Korrektur

Die Zuflüsse von Bitcoin-Walen nehmen zu, da der Preis für BTC nur schwer über 19.500 $ hinauskommt.

Seitdem er ein neues Allzeithoch erreicht hat, war der Bitcoin (BTC)-Preis nicht in der Lage, die 19.400 $-Marke zur Unterstützung umzukehren. Dies ist wahrscheinlich auf die Möglichkeit zurückzuführen, dass Wale aggressiv im Bereich von 19.400 bis 19.600 $ verkaufen, um ein Durchbrechen des Allzeithochs zu verhindern. Oberhalb des Rekordhochs gibt es wenig Widerstand, bis eine neue Obergrenze erreicht ist.

Jedes Mal, wenn sich die BTC dem Allzeithoch nähert, verkaufen die Wale weiter

Daten sowohl von CryptoQuant als auch von Whalemap zeigen, dass der Wert von 19.500 Dollar ein wichtiges Gebiet für Wale ist.

Erstens gibt es große Wal-Cluster mit einem Preis von etwa 19.500 Dollar. Das bedeutet, dass die Wale BTC hier gekauft und ihre Bestände nicht verlagert haben, was es zu einer Take-Profit-Region machen könnte.

Darüber hinaus haben die Walzuflüsse an den Börsen zugenommen, da der Preis für Bitcoin über 19.500 $ lag. Dies zeigt, dass die Wale in hohem Maße 19.500 Dollar und mehr verkaufen oder leerverkaufen.

Ein pseudonymer Händler, der als „Byzantinischer General“ bekannt ist, betonte ebenfalls, dass es auf Binance starke Verkaufsaufträge gibt. Er merkte an, dass das Niveau von 19.500 $ für Käufer ein schwer zu durchbrechender Widerstandsbereich sei.

Was könnte in der kurzen Frist geschehen?

Kurzfristig sind die Analysten hinsichtlich der kurzfristigen Aussichten der BTC geteilter Meinung. Einige sagen, dass es noch zu einer größeren Korrektur kommen könnte, insbesondere wenn die BTC weiterhin auf dem Niveau von $19.500 ablehnt.

Ki Young Ju, der CEO von CryptoQuant, sagte, er erwarte, dass sich die BTC kurzfristig entweder seitwärts oder abwärts bewegen werde. Er schrieb:

„Ich bin langfristig zinsbullisch, aber ich denke, es wird sich für ein paar Tage seitwärts bewegen oder korrigiert werden. Ich denke, kurzfristig können wir 20.000 Dollar nicht durchbrechen. Ich gehe davon aus, dass es am Ende dieses Jahres 20.000 $ durchbrechen wird. (Ich bin kein PA-Händler tho) Zusammenfassend kann man sagen, dass die OG-Wale den HODLing gestoppt haben und ich bin kurzfristig bearish“.

Ki wies darauf hin, dass die Bitcoin-Wale beim aktuellen Preis aufgehört haben, Bitcoin zu akkumulieren. Er erklärte, dass es schwierig sei, institutionelle Gebote von Spot-Geboten zu trennen. Dennoch sagte er, dass der Zeitpunkt des Stillstands der BTC-Rallye und der Ausverkauf der Wale zusammenpassen. Er fügte hinzu: „Es ist schwierig, die institutionellen Gebote von den Spot-Geboten zu trennen:

„Diese Schlacht um 20.000 $ wäre eine Schlacht zwischen den Walen der BTC OG und den Privatanlegern. Und ich bin auf ihrer Seite, kurzfristig bearish. Ich weiß, dass die Daten der On-Chain-Kette die Zuflüsse der institutionellen Spot-Gebote nicht erkennen können. Aber es sieht so aus, als hätten die aktuellen BTC-Wale (OGs) ihre Bewegung gestoppt, was gut für die Bullen-Rallye war“.

Laut Daten von CryptoQuant verzeichnete Bitcoin (BTC) den größten Zustrom von Walen seit Juli. Die Daten decken sich mit der kontinuierlichen Ablehnung von BTC bei 19.400 Dollar.

Bitcoin Cena Prognoza: BTC/USD Slumps po utworzeniu Bearish Double Top, może wznowić tendencję wzrostową

Bitcoin (BTC) Przewidywanie cen – 27 listopada 2020 r.

Cena BTC spotyka się z odrzuceniem przy oporze 19.200 dolarów. Moneta spadła po uformowaniu niedźwiedziej podwójnej góry. 24 listopada kupujący próbowali zepchnąć BTC powyżej 19.200 dolarów, ale zostali odepchnięci. Po cofnięciu się do poziomu 18.700 dolarów byki ponownie poddały się oporowi. Cena BTC/USD spadła do $16,400.

Poziomy oporu: 13.000$, 14.000$, 15.000$.
Poziomy wsparcia: $7,000, $6,000, $5,000

Bitcoin w swojej ostatniej tendencji spadkowej spadł do poprzedniego wsparcia powyżej 16,400 dolarów. Kryptonim spadłby do strefy zasięgu, gdyby niedźwiedzie złamały wsparcie poniżej 16 400 dolarów. Niemniej jednak, byki Bitcoin mają za zadanie wrócić do poprzednich rekordów. Po pierwsze, kupujący muszą wcisnąć monetę powyżej poziomu cenowego 18.400$ i 18.800$.

W poprzedniej akcji cenowej Bitcoin dokonywał korekt przez cztery dni przed przełamaniem oporu na poziomie 18.800 dolarów. Dziś BTC wraca do góry nogami, gdy cena osiąga wysoki poziom 17 237 dolarów w momencie pisania. Po pierwsze, byki muszą przełamać mały opór po 17.750$ i 18.250$ przed próbą głównego oporu. Jeśli jednak niedźwiedzie obrócą się i przełamią poniżej 16.400 $ wsparcia, BTC będzie dalej spadać o minus.

Bitcoin wykonuje „zdrową korektę“, Przewidywana „Euforia“ przed stosem funduszy

Dostawca funduszy indeksów kryptograficznych Stack Funds zareagował na spadek o 2.000 dolarów jako „zdrową „zdrową korektę“. Raporty mówią, że jest to konieczne zanim Bitcoin będzie kontynuował swój wzrost. Zakłada się, że Bitcoin może wzrosnąć do 100.000 dolarów w przyszłym roku po wczorajszym „zdrowe wycofanie“. Według doniesień, Bitcoin osiągnął poziom cen 19.000 dolarów po umieszczeniu tygodni kolejnych zysków.

Poza tym, Bitcoin pozostał w regionie wykupionym od października, co wspiera potrzebę korekty. Typowym przykładem jest hossa w 2017 roku, gdzie ceny BTC wzrosły z 850 dolarów do prawie 20.000 dolarów. Stanowi to wzrost o 2.250%. Fundusz indeksów kryptograficznych sugerował, że nawet jedna czwarta tego wzrostu cen uderzy w Bitcoin’a w przyszłym roku w ponad 86.000 dolarów. Stanie się to zanim wejdziemy w fazę „Euforii“ cyklu.

W międzyczasie, z akcji cenowej, Bitcoin spadł do 16.600 dolarów i dokonał korekt w górę. Niemniej jednak 26 listopada, 26 listopada, korpus świecy poddany został testowi na 78,6% poziom retrakcji Fibonacciego. Retracement wskazuje, że Bitcoin spadnie i odwróci się na poziomie 1,272 przedłużenia Fibonacciego. Innymi słowy, BTC odwróci się na poziomie ceny 15.410,90 dolarów. Niemniej jednak, BTC odwróciło się już na poziomie 16.600 dolarów.

 

Real Vision CEO enthüllt signifikante Beteiligung

Real Vision CEO enthüllt signifikante Beteiligung an Bitcoin

Der Anstieg von Bitcoin im Jahr 2020 war bemerkenswert und wurde hauptsächlich von institutionellen Anlegern in der Leitwährung vorangetrieben. Der Finanz-Fernsehsender Real Vision ist der jüngste, der bekannt gab, dass er einen erheblichen Anteil an Bitcoin hält.

Real Vision-Investitionen brachten in drei Monaten eine Rendite von 60%.

Real Vision Ceo Raoul Pal enthüllte zur Entschlüsselung, dass sein Unternehmen vor drei Monaten 10% seiner Barreserven in Bitcoin investierte. Die Investition wurde über den Krypto-Kreditdienst BlockFi getätigt.

Pal enthüllte, dass Real Vision ihre Analyse durchgeführt hatte und es sich um eine relativ risikofreie Investition handelte. „Es sind nur 10%. Was ist das Schlimmste, was passieren könnte? Es geht um 50% zurück, und wir verlieren 5% unserer Finanzmittel. Nun, wir sind ein auf Abonnements basierendes Unternehmen; wir generieren Bargeld, also sollte laut Crypto Code das in Ordnung sein. Aber wenn es um das 10-fache steigt, macht es einen vernünftigen Unterschied“, sagte er.

Seit die Investition getätigt wurde, ist der Preis von Bitcoin innerhalb dieses Zeitraums von 12.000 auf 19.000 Dollar gestiegen. Dies entspricht einem Anstieg von 60 % in diesem Zeitraum, was ziemlich bedeutend ist. Wenn man berücksichtigt, dass BlockFi bis zu 6 % Zinsen auf Investitionen bietet, war dies ein kluger Schritt von Real Vision.

Warum Institutionen nicht in Bitcoin investieren

Pal enthüllte weiter, dass Institutionen nicht in Bitcoin investieren, weil der Schatzmeister des Unternehmens rechtfertigen muss, dass die Vermögenswerte der Firmen in Krypto-Währung angelegt werden.

Da Kryptowährungen volatile Vermögenswerte sind, müsste er die Aktionäre davon überzeugen, dass dies der richtige Schritt für das Unternehmen ist. Es scheint jedoch, dass mehr Institutionen beginnen, Krypto-Vermögenswerte als Absicherung gegen Inflation und den Dollar zu betrachten.

In den vergangenen Monaten haben Investitionsinstitutionen wie MicroStrategy und Grayscale Investments in großem Umfang in Krypto-Assets investiert. Dies ist weitgehend auf die jüngste Hausse von Bitcoin zurückzuführen, die trotz der COVID-19-Pandemie, die die Weltwirtschaft in Mitleidenschaft gezogen hat, um 176 Dollar gegenüber ihrem Preis zu Jahresbeginn gestiegen ist.

Pal ist der Ansicht, dass der Preis von Bitcoin im kommenden Jahr zwischen 150.000 und 300.000 $ liegen könnte. Wie weit wird es also in diesem Jahr kommen? Ich weiß nicht, irgendwo zwischen 150.000 und 300.000 Dollar. Es ist unmöglich, das zu wissen, aber es ist viel weiter als hier.“ Obwohl dies eine seltsame Vorhersage des Bitcoin-Investors ist, zeigt sie doch das Vertrauen, das er in die führende Krypto-Währung hat.

The 5 most important crypto topics for 2021

After a turbulent (crypto) year 2020, we would like to look ahead to what awaits us in the next 12 months. How far is the DeFi sector really? Could NFT be the next big hit? And what about the regulation of crypto currencies such as Bitcoin Rejoin or tokenized securities, so-called security tokens?

Investors, Bitcoin fans and technology enthusiasts are faced with the difficult challenge of assessing which developments in which crypto area can be expected in the next few months. In an extensive analysis in the December issue of the Crypto Compass , we therefore examined the five most relevant crypto investment topics.

The 5 top topics: Bitcoin, Stablecoin, Security Token, DeFi and NFT

The top 5 topics include: Bitcoin, Stablecoin, Security Token, DeFi and NFT. We have subjected each of these segments to five criteria. Specifically, we looked at what developments can be expected in the following areas in the crypto year 2021:

Maturity: It is checked how high the establishment and use is. For example, is there a functioning, sustainable ecosystem? Have service providers established themselves around the range of applications?

Bladder and hype potential : how much substance is behind the current developments in the crypto issue? What is the risk of blistering?

Regulation : What about the regulatory opportunities and risks that the topic holds in store? These can be legal framework conditions that have a beneficial effect on the topic, but they can also be negative when it comes to restrictions or requirements that hinder innovation.

Innovation: Can greater progress be expected in further development? Are new areas of application already emerging that will enable further investors?

Competitive situation : is there competition from traditional markets that could erode the crypto sector? Examples would be traditional services such as documentary securitization, payment service providers, but also government alternative offers.

In order to gain even more clarity, we have integrated a point system into the analysis, which indicates how high the expected dynamic is in the respective field. The point scale ranges from 1 (not much will happen, little dynamic) to 5 (very much will happen, very dynamic).

How is the competitive situation with Bitcoin?

If we pick Bitcoin, then, for example, the criterion of the competitive situation is rated with two points. This rather low dynamic is due to the fact that Bitcoin’s status as a crypto key currency is beyond doubt.

Bitcoin competes, if at all, with the precious metal gold. Despite major differences between the two asset classes, Bitcoin has to compete more and more with gold as a store of value. Bitcoin and gold are fighting for the highest possible weighting in the portfolio, even if only slightly. Ultimately, however, one cannot speak of a tense competitive situation.

Crypto compass: start the new year well prepared

How Bitcoin and the other topics fare in the areas mentioned and which relevant influencing factors will shape the coming year is explained in detail in the new edition of the crypto compass. In addition to our cover story, there are exciting background reports on the exchange company Wordline, the largest payment processor in Europe, and Kapilendo, a Berlin fintech that connects the traditional financial sector with the token economy.

In addition to these insights, critical guest articles on Bitcoin and DeFi offer what is necessary to be able to have a say among crypto professionals. This and much more on almost 70 pages in the new crypto compass .